ITAT - Institut für tiergestützte Ausbildung und Therapie
ITAT - Institut für tiergestützte Ausbildung und Therapie

Ziele und Berufsbild

 

,,Trenne dich nie von deinen Träumen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiterhin existieren, doch aufgehört haben zu leben."  (Marc Twain)

 

 

 

Ziele und Berufsbild

Nicht wenige Menschen träumen davon, ihre persönliche Leidenschaft für Tiere mit ihrer beruflichen Arbeit verbinden zu können. Und die Idee, in einem anerkannten und sinnvollen Beruf mit Tieren als Partnern tätig zu sein und Geld zu verdienen, muss keinesfalls ein Traum bleiben.

 

Fakt ist:  Tiere nehmen immer mehr Einzug in verschiedenste berufliche Felder. Sie machen Karriere als Schulhunde, als Therapiepferde, als herbeigesehnte Besucher in Seniorenheimen, als beliebte Helfer in Physio- oder Ergotherapie u. v. m. Ihr Nutzen als seriöse Helfer bei der Wiedergewinnung von Gesundheit (Therapie), beim Erhalt von Gesundheit (Prävention), in der Entwicklung von Kompetenzen (Pädagogik) und Förderung von Potenzialen (Förderung) wird immer mehr geschätzt und wissenschaftlich anerkannt.

 

Fakt ist:  Noch immer gibt es viel mehr Personen und Einrichtungen, die von tiergestützten Maßnahmen profitieren könnten, als Anbieter, die in der Lage sind, professionelle tiergestützte Aktivitäten mit nachhaltigen Wirkungen durchzuführen.

 

Fakt ist:  Der Beruf ist sehr befriedigend und gleichzeitig sehr anspruchsvoll. Es braucht eine sehr breite Wissensbasis und viele unterschiedliche Kompetenzen, um Mensch und Tier nutzbringend und professionell zusammenzuführen. Sich mit menschlichen Phänomenen auszukennen und Tiere zu mögen, reicht als Qualifikation genau so wenig aus, wie ein Tierprofi zu sein, der meint, gut mit Menschen umgehen zu können.

 

Fakt ist:  Diese Qualifikation kann man sich aneignen. Und es gibt im deutschsprachigen Raum bereits mehrere Anbieter entsprechender Fortbildungen. 

Das Ziel unserer Weiterbildung zur „zertifizierten Fachkraft für tiergestützte Interventionen“  besteht darin, Menschen dafür zu qualifizieren, Tiere auf professionelle Weise wirkungsvoll und würdevoll in die eigene pädagogische oder therapeutische Arbeit zu integrieren.

 

Unsere Ausbildung vereint pädagogische und therapeutische Elemente und Ziele. Beide Bereiche zu trennen und spezialisierte Weiterbildungen anzubieten, erscheint uns wenig sinnvoll, da in der Praxis die Arbeitsfelder von tiergestützt arbeitender Pädagogen und Therapeuten oft große Überlappungen aufweisen.

 

Fakt ist:  Wer unsere Weiterbildung besucht, macht einen riesigen Schritt in Richtung Erfüllung seines persönlichen Traumes !

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Institut für tiergestützte Ausbildung und Therapie